Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Sep 252011
 

Schon in der Antike unternahmen die Menschen umfangreiche Anstrengungen um sich gut unterhalten zu lassen. Heute tragen wir Unterhaltung sogar mit uns herum. Aber besonders beeindruckt sind wir auch heute noch, wenn wir Unterhaltung im richtigen Rahmen – z.B. in einem Theater oder Musical oder in einer guten Kino erleben. Trotz allgegenwärtiger Unterhaltung und Information bleibt das große Unterhaltungserlebnis auf der Strecke. Die permanente Berieselung mit Werbung, Unterhaltung, Nachrichten usw. ist zum massiven Grundrauschen geworden.

Elektronisches Medien-Rauschen immer und überall – Fluch oder Segen?

Was bedeutet das eigentlich im Zusammenhang mit der elektronischen Unterhaltung , die wir uns zu Hause wünschen?

Immer häufiger taucht hier der Begriff “Multiroom” auf. Multiroom bedeutet in diesem Zusammenhang, dass mehrere oder sogar alle Räume einer Wohnung oder eines Hauses gemeinsamen Zugriff auf wiederum alle Unterhaltungs- und Informationsmedien haben. Geschieht die Wiedergabe in jedem Raum unkoordieniert, ist das Ergebnis nicht besser, als wenn man einfach je Raum ein paar Unterhaltungsgeräte platziert.

Wann wird aus einer Sammlung von Unterhaltungselektronikgeräten ein Multiroom-System?

Dazu bedarf es einer Koordination aller beteiligten Komponenten mittels einer Steuerung und Komponenten, die systematisch anhand von zueinander passenden Normen, miteinander verbunden werden.

Weitere Einrichtungen sind:

  • Server für die koordinierte Archivierung bzw. Bereitstellung von Video, Audio, DVD, Bluray, Internet und TV-Aufnahmen
  • einheitliche Fernbedienungen – 1 für jeden Raum
  • einheitliches Bedienkonzept – Tastenbelegung, Bildschirmoberflächen usw.
  • mehrfache und gleichzeitige Nutzung von Medien und TV-Empfang
  • unterstützende Statusmeldungen von Client zu Client
  • möglichst wenig Kabel – am Besten nur ein Netzwerkkabel und hilfsweise schnelles WLAN
  • Funkfernbedienungen für die bequeme nicht richtungsgebundene Bedienung der Clients
  • eventuell Wandbedieneinheiten für weitere Bedien- und Kontrollaufgaben
  • alle Komponenten können über den Server miteinander kommunizieren
  • zentrales Datensicherungseinrichtung für die automatische und regelmäßige Erstellung von Backups

Natürlich kann diese Liste noch für weitere Optionen erweitert werden, solange die Komponenten kompatibel zueinander sind.

Erst durch die Koordination aller Komponenten erhalten wir ein echtes Multiroom-System.

Ein solches System liefert allen Nutzern das technisch maximal machbare Unterhaltungserlebnis statt einfach nur Unterhaltungs-Rauschen.
Mit freundlichen Grüßen

DeExperte

Teilen Sie diesen Artikel mit anderen:

Sorry, the comment form is closed at this time.